Kategorie: Social-Media, Kritik, Meinung

In den sozialen Medien werden wir von bekannten Persönlichkeiten gelenkt und beeinflusst. Täglich informieren sie uns über das beste Essen, das schönste Outfit, das neueste Make-Up oder Sonstiges. In die Kamera lächeln und nett winken, das ist der Job eines Influencers.

Sie bewerben ihre Produkte mit gezwungenem Lächeln und zeigen dann im Fitnessstudio, wie „gut“ ihnen das Produkt hilft und wo man es erwerben kann. Eine so beschriebene „Gymfluencerin“ ist unter anderem Pamela Reif. Diese wurde durch Workout Videos und diverse Marken Features in ihren Videos, auf Instagram bekannt.


Gerade auf der Video Plattform „Youtube“, gibt es viele Vlog-er die sich zu umstrittenen Themen oder Beiträgen äußern.
Darunter fallen zum Beispiel „Unge“ a.k.a. Ungespielt, oder auch „Rezo“ a.k.a. Rezo ja lol ey. Dieser hatte bereits durch das Video „Die Zerstörung der CDU“, auf sich aufmerksam gemacht und deutschlandweit eine Diskussion über „Meinungsmache“ im Netz entfacht.


Ein weiteres Beispiel wäre „HerrNewstime“, ein Blogger der sich selbst als Journalist betitelt und über die Neuigkeiten auf und um Youtube „berichtet“. Dabei berichtet er aber oftmals „hetzend und schlecht informiert“, so beschreiben viele Größen das Bild auf der Plattform.


Um ein kleines Fazit zu ziehen, die sozialen Medien Haben sich verändert – natürlich!
Viele – oftmals junge – Anhänger neigen dazu, dem gesagten des Influencers blind zu folgen und nicht zu reflektieren. Dabei sollte man sich doch fragen,
„Wie echt ist, was er/sie sagt? Denkt er/sie vielleicht doch anders?


Redaktion der Gesamtschule Barmen

Autor: Leon-Pascal Isenberg

Bildquellen:
://i.ytimg.com/vi/4Y1lZQsyuSQ/maxresdefault.jpg
://tubetime.de/wp-content/uploads/2018/10/herrnewstimetubetime.png
://i.ytimg.com/vi/AS2olT_dpco/maxresdefault.jpg
://www.handelsblatt.com/images/pamela-reif/19244156/3-format2020.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.